NaTourCycle

Sommerliche Radtouren auf originellen Routen in der Region Hannover

Unsere naturkundlichen Radtouren genannt NaTourCycle verbinden auf verschiedenen Routen viele interessante Orte in Hannover und der umliegenden Region miteinander. Wir radeln gemütlich von Ort zu Ort und sehen uns dabei genau um. An den Haltepunkten gibt es vom Tour Guide interessante Infos zu den jeweiligen Orten. Ein grundlegendes Thema aller Radtouren ist die Veränderung der Landschaften von Hannover seit ca. 200 Jahren und die Auswirkung auf den Menschen von heute. Wir machen auf jeder Tour unterwegs eine längere Pause zum Erfrischen. Startpunkt aller Touren ist die gefühlte Stadtmitte im Maschpark beim Landesmuseum. Von da aus geht es sternförmig in alle Richtungen. Das Tourende liegt jedesmal an einem besonderen Ort.

Auch für Gruppen sind unsere Radtouren als Angebot verfügbar. Wenn Sie als Gruppe Interesse an an einer geführten Radtour haben, dann senden Sie uns bitte über das Kontaktformular eine entsprechende Anfrage. Für Gruppen sind individuelle Touren sowie veränderte Abläufe, Treffpunkte und Endpunkte möglich.

Dauer:  ca. 5 Stunden mit Pause (offene Angebote)

Kosten:

15,- Euro /Pers. (inkl. MwSt.)
Paare 25,- Euro

150,- Euro (inkl. MwSt.) als Mindestpreis für Gruppen

Individuelle Angebote und Gruppenpreise auf Nachfrage.

Orte:

  • Eilenriede
  • Am Kronsberg
  • Mecklenheide
  • Südliche Leineaue
  • Nördliche Leineaue
  • Maschsee/Ihme/Leine
  • Herrenhäuser Gärten
  • u.a.

Außerdem:

  • offene Touren starten am Maschpark beim Landesmuseum
  • Aktuelle Termine siehe Facebook-Seite
  • Anmeldung über die Kontaktseite
  • auch für Gruppen an exklusiven Terminen buchbar

NC1 - Kalkstein, Salz und Löss

"Kalkstein, Salz und Löss - Urzeitliches Erbe im Westen "
Diese Radtour nimmt Sie mit auf eine hügelige Reise durch das nördliche Calenberger Land. Vom Maschpark aus geht es nach Linden auf den Lindener Berg. Hinab durch das Bornumer Holz kommen wir durch Badenstedt und Davenstedt an der Fösse entlang. Durch Velber und über den Heisterberg kommen wir nach Ahlem. Von dort geht es mit allen, die wollen zurück in die Innenstadt von Hannover.

Tourende: Willy-Spahn-Park, Ahlem

NC2 - Eiszeit, Moor und Tropen

"Eiszeit, Moor und Tropen - Zeitreise durch Hannovers Osten  "

So haben Sie den Osten von Hannover noch nie gesehen! Wir begeben uns auf eine Tour von der Mitte Hannovers bis zum Osthang des Leinetals. Vom Maschpark fahren wir den Maschsee entlang bis zur Löwenbastion. Dort beginnt die Erkundung des Untergrunds von Hannover. Durch die Eilenriede bis zur Bult und weiter bis zum Hermann-Löns-Park. Über Anderten geht dann nach Misburg zu den Mergelgruben.

Tourende: Mergelgrube HPC1, Misburg

NC3 - Wasser, Wolle, Wiesen

"Wasser, Wolle, Wiesen - Hannovers südliche Leinemasch "

Diese naturkundliche Radtour führt uns vorbei an Maschsee, Ricklinger Teichen, Döhrener Leineinsel und Alter Leine auf grünen Pfaden in die südliche Leineaue. Wir bleiben dabei bis Grasdorf immer in der Nähe der Leine und erfahren aus erster Hand, wie sich die südliche Leinemasch bis Koldingen in den letzten zwei Jahrhunderten verändert hat. Im Wiesendachhaus bei Alt-Laatzen legen wir eine Pause ein.

Tourende:  Aussichtsturm am Koldinger See

NC4 - Der Weg ins Moor

"Der Weg ins Moor - Am Schiffgraben entlang in die Geest "

Entdecken Sie den klassischen Weg von Hannovers Mitte bis ins Warmbüchener Moor. Wir fahren dafür den Schiffgraben entlang, auf dem die Kähne mit Torf beladen aus dem Moor kamen. Hinter der Eilenriede geht es durch die Laher Heide bis zum Altwarmbüchener See, wo wir rasten. Später geht es durch Altwarmbüchen an die Wietze und über die Varrelheide zurück nach Hannover bis nach Bothfeld.

Tourende:  St. Nikolaikirche, Bothfeld

NC5 - Aue, Dünen, alte Gärten

"Aue, Dünen, alte Gärten – Die Leine bis Marienwerder "

Vom Maschpark über die Herrenhäuser Gärten bis zum Hinüberschen Garten sehen wir auf dieser Tour in die nördliche Leineaue von Hannover drei Landschaftsgärten aus 150 Jahren Geschichte. Wir reden über zwei Wasserkünste und sehen die renaturierte Stöckener Aue. Auf unserem Weg gelangen wir n der Steintormasch an einen Altarm der Leine und es wird uns klar, dass sich auch hier einst der Fluss befand. 

Tourende:  Hinüberscher Garten, Marienwerder

NC6 - Der alte Wald im Osten

"Der alte Wald im Osten – Kronsberg, Gaim und Bockmer Holz "

In der Eilenriede sehen wir uns den Wald an, wie er heute aussieht und wie er vor ca. 200 Jahren ausgesehen hat. Wieviel der heutigen von der Stadt Hannover besetzten Fläche war bewaldet, wieviel nicht? In der Seelhorst und in den Wäldern um den Kronsberg versuchen wir uns vorzustellen, wie sich der Nordwald vor 5000 Jahren entwickelt hat und was davon heute noch sichtbar ist.

Tourende:  Park der Sinne, Laatzen

NC7 - Im Wald und auf der Heide

"Im Wald und auf der Heide – Vom Neuen Haus zum Wietzepark "

Vom Neuen Haus fahren wir durch den Waldpark Eilenriede über das Rad bis zum Lister Turm. Der Umbau des Waldes machte ihn für das Bürgertum der Oststadt verfügbar. Nördlich davor lag damals immer noch die Lister und Vahrenwalder Heide. Hier wurden erste Flugversuche gemacht, bevor der erste Flughafen entstand. Nach einer Rast am Silbersee radeln wir auf den Spuren der alten Heidegebiete in der Wietzeaue bis Langenhagen.

Tourende:  Wietzepark, Langenhagen

NC8 - Die Ihme in der Börde

"An Bächen, Sümpfen, Teichen - Die Ihme entlang in die Börde "

Vom Ihmeufer bei der Legionsbrücke in Linden fahren wir an der Ihme entlang bis nach Ricklingen. Von dort geht es über die Ricklinger und Hemminger Seen durch das Ricklinger Holz bis nach Wettbergen. An der Kückenmühle machen wir Rast, um im zweiten Teil des Weges über Devese und den Hemminger Sundern durch die Calenberger Börde bis an die Leinaue bei Wilkenburg zu fahren.

Tourende:  Steinfeldsee bei Wilkenburg

NC9 - Die WasserRundTour

"An Leine, Ihme und Kanal – Die WasserRundTour in Hannover "

Auf einem Rundkurs fahren wir vom Maschpark zum Maschsee und am Schnellen Graben entlang bis zur Ihme. An der Ihme entlang geht es bis zum Zufluss der Leine beim Fährmannsufer und weiter bis zur Wasserstadt in Limmer. Nach der Pause radeln wir an der Leine entlang über die Nordstadt bis zum Leineschloss. Auf unserem vergnüglichen Weg beleuchten wir das Thema Wasser auf vielfältige Weise.

Tourende:  Platz der Göttinger Sieben

Wie kann ich mich anmelden?

Um sich über unsere aktuellen Touren zu informieren, können Sie den aktuellen Terminflyer als PDF herunterladen. Zum Anmelden klicken Sie bitte auf den Button und schreiben uns eine kurze E-Mail mit dem Termin der entsprechenden Tour im Betreff.