Gartenkultur in Hannover

Gruppenführungen durch landschaftlich gestaltete hannoversche Garten- und Parkanlagen

Wenn Sie ein kultiviertes Teamevent in Hannover suchen, dann sind unsere Führungen in den vielen schönen Garten- und Parkanlagen der Landeshauptstadt eine stimmungsvolle Alternative. Wir bieten für jede Gelegenheit und jede Gruppe die passende Gartentour an. In den Herrenhäuser Gärten begleiten wir Sie durch den Berggarten, den Botanischen Schaugarten mit seiner Pflanzenvielfalt. Die Eintrittskarten besorgen wir natürlich vorher für Sie. Im Georgengarten erleben Sie einen königlichen Landschaftspark im Englischen Stil mit Palais und Tempel, aber auch der Welfengarten hinter dem Welfenschloss kann mit prächitgen Gehölzen beeindrucken. Andere schöne Landschaftsgärten in Hannover sind der Hinübersche Garten beim Kloster Marienwerder, der Maschpark am Neuen Rathaus und der Hermann-Löns-Park in Kleefeld. Wenn Sie es lieber waldiger mögen, dann lernen Sie mit uns den Waldpark Vordere Eilenriede kennen, den Julius Trip zur Kaiserzeit neben der neuentstandenen Oststadt hinter dem Neuen Haus angelegt hat.
Geniessen Sie einfach mal exklusive Gartenzeit mit NaTourWissen!

Dauer: ca. 1 - 2 Stunden

Kosten:

12,- Euro /Person
(10,- Euro /Pers. ab 15 Pers.) Mindestpreis 120,- Euro
(alle Preise inkl. MwSt.)
evtl. zzgl. Gruppeneintritt in die Herrenhäuser Gärten

max. 25-30 Teilnehmer für eine Tour 

Genaue Preise nur bei individueller Angebotserstellung

Orte:

  • Herrenhäuser Gärten (Welfengarten, Berggarten, Georgengarten)
  • Hinüberscher Garten, Marienwerder
  • Hermann-Löns-Park, Kleefeld
  • Maschpark, Hannover-Mitte
  • Waldpark Eilenriede

Wir stellen:

  • erfahrener und kundiger Gartenführer
  • anschauliches didaktisches Material
  • Gästeversicherung
  • Ticketservice für die Herrenhäuser Gärten

Georgengarten

Lauschen Sie den vielen kleinen Geschichten um Hannovers Englischen Garten, der nach König Georg IV. von England benannt wurde. Als klassischer Landschaftspark ausgestattet mit Tempel, Teichen und Brücken bietet er viele reizvolle Sichtachsen, die sich auf einem Rundgang mit unserem kundigen Gartenführer offenbaren. Im Zentrum der Anlage steht das Georgenpalais, in dem heute das Wilhelm-Busch-Museum untergebracht ist. Das Spiel mit Licht und Schatten ist an einem schönen Sommerabend atemberaubend.

Welfengarten 

Aus dem Garten des Schlosses Monbrillant hervorgegangen ist dieser Garten seit über 300 Jahren einige Male umgebaut worden. Als französischer Garten im Rokkoko-Stil diente er der Mätresse von Georg von England als Lustgarten. Ende des 18. Jh. wurde er in einen Landschaftsgarten verwandelt. Mitte des 19. Jh. wurde westlich der Prinzengarten angebaut, mit dem er im 20. Jh. vereinigt wurde. Hinter dem Welfenschloss liegend wurde er nun Welfengarten genannt und ist als Universitätspark bekannt. Vor wenigen Jahren wurde er erneut umgestaltet.

Berggarten Hannover

Der Botanische Garten von Hannover hat mehr zu bieten als ein Sammelsurium an heimischen und exotischen Pflanzen. Er ist ein umfriedeter Gartenraum, der als Landschaftpark gestaltet ist. Riechen, sehen, fühlen - der Aufenthalt im Berggarten ist ein Fest für die Sinne. Eine Führung mit den Highlights des Gartens kann hier auch mit botanischen Themen angereichert werden. Diese Tour ist besonders schon in der Sommersaison. Im Winter kann für kleine Gruppen eine Führung in den Schauhäusern stattfinden.

Hinüberscher Garten

Der älteste Landschaftsgarten von Hannover wurde vor 250 Jahren angelegt. Nach ca. 100 Jahren der Vergessenheit ist der Hinübersche Graten heute wieder in Teilen sichtbar. Es lässt sich gut erkennen, warum aufgeklärte Menschen diesem Gartentyp den Vorzug gaben. Da er umsichtig in die Leineaue beim Kloster Marienwerder gebaut wurde, sind viele ursprüngliche Elemente der einstigen Naturlandschaft heute noch erhalten geblieben. Auch Eisvogel und Biber haben hier wieder Einzug gehalten.

Hermann-Löns-Park

Als in den 1920er Jahren der Volksparkgedanke aufkam, hatte eine plötzlich selbstbewußter werdende Bürgerschicht die Idee, dass nicht nur hohe Herrschaften und Bildungsbürger in den Genuss einer Parkanlage kommen sollten. Alle Bürger einer Stadt sollten sich in einem Park wohlfühlen und die gesundheitlichen Aspekte einer Grünanlage geniessen dürfen. Als der 
Landschaftspark am Annateich mit seinen umliegenden Sportanlagen und einem Volksbad 1939 nach dreijähriger Bauzeit fertig war, wurde er nach dem damals beliebten hannoverschen Heidedichter Hermann Löns benannt.

Maschpark Hannover

Der Maschpark wurde von Julius Trip, Gartenbaudirektor im kaiserzeitlichen Hannover, um 1900 in wenigen Jahren als Landschaftsgarten angelegt. Er sollte eine Verbindung zwischen den imperialen Prachtbauten schaffen, die nach und nach um die alte Ägidienmasch herum entstanden sind. Er liegt in der stadtnahen Leineaue und hatte sich die Flusslandschaft zum Thema gemacht. Für die schnell wachsende Stadt mussten zum Ausgleich repräsentative Grünanlagen geschaffen werden. Heute vermittelt der Park zwischen der Innenstadt und dem Maschsee als Naherholungsgebiet.

Gruppenführung im Berggarten Hannover

Erkunden Sie den Botanischen Schau- und Landschaftsgarten von Hannover exklusiv mit NaTourWissen. Buchen Sie für Ihre kleine oder große Gruppe einfach eine private Führung im Berggarten mit einem erfahrenen Gartenführer zu Ihrem Termin. So eine Führung, die auf Wunsch ein botanisches Threma haben kann, ist auch ein schönes Geschenk!

Botanische Themen im Berggarten

Lebende Fossilien

"Nicht nur alte Bäume - Lebende Fossilien im Berggarten"
Der Berggarten beherbergt einige sehr alte Baumarten, aber auch Farne und ähnliche Pflanzen, die schon von Dinosauriern gefressen worden sind. Wir lernen Pflanzen kennen, die schon seit 300 Mill. Jahren auf diesem Planeten leben. Mammutbäume und Schirmtannen standen schon in Wäldern der Braunkohlenzeit und haben nur aufgrund von Zufällen bis heute überlebt.

Vorbild Natur

"Von Pflanzen abgeguckt - Vorbild Natur"

Weder Lotuseffekt noch Klettverschluss sind menschliche Erfindungen. Wir zeigen Ihnen pflanzliche Erfinder! Neben diesen bekannten Patenten sehen wir noch andere Innovationen bei den Pflanzen im Berggarten und lernen dabei auch bionische Salzstreuer kennen. Die modernen Wissenschaften ziehen immer öfter die Errungenschaften der Pflanzen zu Rate, um Konstruktionsprobleme zu lösen.

Pflanzenabwehr

"Mich frisst du nicht - Der Waffenschrank der Pflanzen"

Pflanzen haben sich im Laufe ihrer Entwicklung viel einfallen lassen, um nicht gefressen zu werden. Außer Dornen und Stacheln sind das auch Gifte, unangenehme Gerüche und klebrige Substanzen, wie Harze und Kautschuk. Wir zeigen Lederhülsenbäume, Kakteen und Stechpalmen. Viele der bekanntesten Gifte stammen von Nachtschattengewächsen. Seien Sie gespannt. 

Wintertour

"Schätze unter Glas - Ein Ausflug in die Tropen"

Winterliche Tour durch die Schauhäuser im Berggarten. Ob trockenes oder warmfeuchtes Klima, die Glashäuser gestatten auch im Winter einen Einblick in exotische Pflanzenwelten. Es werden Pflanzen von den Kanaren, aus Wüstengebieten oder den Tropen präsentiert und neben Orchideen, Kakteen und Palmen tropische Nutzpflanzen wie Kakao, Kaffee, Pfeffer und Banane vorgestellt. 

Wenn Sie unsere Gartentouren gerne mal kennenlernen wollen, dann kommen Sie doch zu unseren öffentlichen Gartentouren NaTourPark in Hannover mit festen Terminen im Sommer. Folgen Sie bitte den untenstehenden Links zum informieren und anmelden.

Was ist eigentlich ein Landschaftsgarten?

Ein Landschaftsgarten unterscheidet sich von anderen Gartentypen dadurch, dass er eine Naturlandschaft zum Vorbild hat und diese thematisch auf künstlerische Art und Weise nachformt. Er bedient sich gestaltender Elemente wie Tempel, Brücken, Teiche, u.ä. um die Illusion eines Landschaftsgemäldes erstehen zu lassen. Anders als andere Gartentypen ist er überwiegend sinnlich und über die emotionale Wahrnehmung zu erfahren.

Buchungsanfrage an NaTourWissen

Bei Interesse an unseren Gartentouren in Hannover füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular mit dem Betreff "Gartentour" in der Nachricht aus. Senden Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und die wichtigsten Informationen zu Ihrem geplanten Teamevent, wie Termin, Gruppengröße und Zeitrahmen, in der Anfrage mit.

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.